Dies und Das...

Dornröschen! Ich glaube, jetzt hat aber einer übertrieben. Dornröschen hat sage und schreibe einhundert Jahre geschlafen und wurde dann von einem Prinzen befreit. Das haben mir die Gebrüder Grimm einmal weißmachen wollen, als sie auf der Deutschen Märchenstraße auch mal bei mir vorm Haus eine Rast eingelegt hatten. Ich habe mal gerade mal ein paar Wochen nichts von mir hören und sehen lassen und schon werde ich mit der schönen Prinzessin verglichen. Dabei hat sich bei mir immer etwas getan, wurde gewusselt und aufgeräumt, Pläne geschmiedet und Geld locker gemacht.Bloß mein Freund, der Schulze, hat sich für zwei Wochen verdünnisiert. Wollte mit seiner Cornelia mal raus (aus den Schulden?) und einen ganz besonderen Tag feiern. Und da er immer mal mein Tagebuch auf Fehler absucht, habe ich die ganze Zeit eben auch Ruhe gehabt.

Er hat aber an mich gedacht und mir zwei schönen Bilder geschickt: das älteste Haus von Uder und das höchste Haus der Welt! Ist doch ein netter Vergleich; oder? Der „Burj Khalifa“ ragt 828 Meter in den Himmel von Dubai und in nicht einmal einer Minute ist man mit den superschnellen Fahrstühlen im 124 Stock und auf einer Höhe von 420 m. Von dort oben hat man vor allem am Abend einen tollen Blick auf die Millionenmetropole in den Emiraten. Aber warum der Schulze bei der Hitze das Schalke-Schal mit hatte, weiß er sicherlich selber nicht!

Die Jungs zu Hause mussten schuften: Arbeitseinsatz! Ich bin immer wieder sehr angetan, mit was für einen Elan meine Freunde zur Sache gehen. Unentgeltlich und in ihrer Freizeit – dass muss man sich mal rein ziehen (gehe auch sprachlich mit der Zeit). Und den Durchbruch haben sie geschafft! Noch nicht in finanzieller Hinsicht, aber in meinem Keller. Ralf hat das Loch in die Wand gehauen und ich habe auf den Auslöser gedrückt und ein paar Impressionen festgehalten.

Der kleine Kerl ist übrigens der Sohnemann vom Schatzmeister Markus und heißt Luca.